Dr.-Ing.
Wolfgang Lehne

Architekt BDB
 

Schadensgutachten

UNTERSUCHUNGEN VOR ORT

Die Erfassung des Schadensbildes erfolgt im ersten Schritt durch Inaugenscheinnahme und (sofern erforderlich) durch Vermessung. Auch die Ermittlung von Bauteilzuständen sollte zunächst ohne beschädigende Freilegungen und Probenentnahme auskommen - bei einigen Fragestellungen ist dies jedoch unvermeidlich. Auf der Grundlage der beschädigungsfreien Voruntersuchung kann dann aber gezielt an besonders betroffenen Stellen die Bauteilöffnung durchgeführt werden.

Durch bauphysikalische Messungen an Bauteiloberflächen und/oder im Inneren von Bauteilen werden die relevanten Kenngrößen ermittelt. So ist beispielweise für die Bewertung eines Schimmelpilzbefalls die Kenntnis der Oberflächenfeuchte und -temperatur, der Wärmedämmeigenschaften und des Raumklimas von grundlegender Bedeutung

Für die Erfassung folgender Parameter steht mir die entsprechende Messtechnik zur Verfügung:

  • raumklimatische Kenngrößen wie relative und absolute Luftfeuchte, Raumlufttemperatur; mehrwöchige Aufzeichnung von Feuchte und Temperatur mit Datenloggern
  • Oberflächentemperatur von Bauteilen, durch Lasermessung auch an schwer erreichbaren Stellen
  • Baustofffeuchte (Holz, Mauerwerk, Putz, Estrich, etc.)
  • Feuchteverteilung über den Bauteilquerschnitt
  • Rissweiten- und Risstiefenmessung
  • Rissmonitoring zur langfristigen Rißbeobachtung
  • Wasseraufnahmewert (Schlagregendichtigkeit von Mauerwerk und Putz)

Weitere Messaufgaben (wie beispielsweise Infrarot-Thermographie, Blower-Door-Messungen oder Raumluftanalysen) werden in Kooperation mit namhaften Instituten und Sonderfachleuten durchgeführt.

<< zurück

Dr.-Ing. Wolfgang Lehne    Hennebergstraße 7   38102 Braunschweig   Tel.: 0531-79 64 70