Dr.-Ing.
Wolfgang Lehne

Architekt BDB
 

Projekte

HEINRICHSTRAßE 33 IN BRAUNSCHWEIG

Fassadensanierung

Das Mehrfamilienhaus ist Teil der um die Wende zum 20. Jahrhundert entstandenen Blockbebauung im östlichen Ringgebiet in Braunschweig. In den Fassaden des 1913 errichteten Gebäudes wird das übliche “Programm” plastischen eklektizistischen Fassadenstucks auf einfache, flächige Putzgliederungen reduziert. Dazu tritt in einigen Brüstungsfeldern eine halbplastische florale Ornamentik mit Jugendstilmotiven.
Von Kriegseinwirkungen blieb das Gebäude weitgehend verschont; Veränderungen an den Fassaden sind durch simplifizierende Umbauten und Reparaturen entstanden. Rißschäden und Ablösungen von Putz und Anstrich entstanden vorwiegend im Bereich der Balkone und an Fensterstürzen, ursächlich durch Korrosion von bauzeitlichen Eisenträgern, die durch die Putzschicht kaum geschützt waren. Die aufgerosteten Eisenträger wurden durch Stahlbetonbalken bzw. Ziegelflachstürze ersetzt, tragfähige Träger erhielten einen Korrosionsschutz. Die Altanstriche der Fassade wurden abgebeizt, Risse im Mauerwerk durch Teilersatz tragfähig geschlossen und Putzflächen teilweise erneuert. In stark geschädigten Fassadenflächen wurde ein zweilagiger, armierter Putz aufgetragen, die neue Beschichtung erfolgte farbig differenziert mit Siliconharzfarbe.
Die Flugsparren und Pfettenköpfe am Zwerchhaus wurden ausgetauscht bzw. handwerksgerecht saniert.

Dr.-Ing. Wolfgang Lehne    Hennebergstraße 7   38102 Braunschweig   Tel.: 0531-79 64 70